Dass der Rotklee, auch Wiesen- oder Futterklee genannt, sehr heilsam sein kann, weiß kaum jemand.

Oft wachsen die besten Heilkräuter direkt vor unserer Haustüre! Voll mit Calcium, Kalium, Magnesium und den Vitaminen B1, B3 und C sind die Blüten des Rotklees blutreinigend, entzündungshemmend und auch krampflösend.

Die kleinen, dicken Blütenköpfe, sehr beliebt bei Schmetterlingen und Hummeln, bergen die Heilkräfte des Rotklees. Rotkleeblüten können bei Bronchitis, Leberschwäche, Halsschmerzen oder hohem Cholesterinspiegel helfen, nur um einiges aufzuzählen.

Oft sind es die ganz kleinen Helferleins, welche Großes bewirken können.

Die Rotkleeblüten sind enthalten in: Wiesenkräuter